Präzise
Augenvermessung

Ab Oktober 2022
bei Ihrem Adelsberger Optiker.

Brillengläser, basierend auf einem exakten biometrischen Augenmodell dank der einzigartigen DNEye®-Technologie von Rodenstock.

rodenstock-fernbrille
Rodenstock-Logo-weiss
Rodenstock biometrischer sehtest

Von der präzisen Augenvermessung zu echter Präzisionssicht – dank biometrischer Intelligenz.

Mit biometrischen Gleitsichtgläsern auf Basis der DNEye® Technologie schafft Rodenstock einen Paradigmenwechsel in der Berechnung von Gleitsichtgläsern, indem die einzigartige Form und Größe jeden Auges exakt bestimmt und bei der Herstellung berücksichtigt wird.
Durch die Herstellung von Brillengläsern, basierend auf der exakten Augenvermessung mit dem DNEye® Scanner, entstehen Brillengläser, die ihrem Träger schärfstes Sehen ermöglichen.

Rodenstock ermittelt die Biometrie des ganzen Auges. Dazu gehören die Augenlänge und mehrere tausend Datenpunkte – das ist branchenweit einmalig. Mit Hilfe dieser Datensätze wird ein exaktes, allumfassendes Modell für jedes individuelle Auge erzeugt. Alle relevanten biometrischen Daten fließen direkt in die Brillenglasproduktion ein – auf dieser Basis wird ein Brillenglas berechnet, das so perfekt wie möglich zu jeder einzelnen Person passt.

Warum Biometric
Intelligent Glasses?

Um die Bedeutung dieses technologischen Durchbruchs zu erfassen, muss man als erstes verstehen,
dass man nicht mit den Augen sieht – sondern mit dem Gehirn.

Unser Sehen umfasst zwei Untersysteme, die gleichzeitig mit dem Gehirn zusammenarbeiten: peripheres und zentrales Sehen. Das periphere Sehen benutzen wir, um Bewegungen und Veränderungen in unserem Sichtfeld zu erkennen. Das zentrale Sehen erlaubt es uns, bewusst auf einen bestimmten, vom Gehirn ausgewählten Punkt zu fokussieren, unabhängig davon, wie nah oder weit dieser Punkt entfernt ist. Diese Informationen nutzt das Gehirn dann für Handlungsentscheidungen.
Indem wir die Brillengläser mit biometrischen Daten ausstatten, stellen wir sicher, dass sowohl die Teilsysteme für das fokussierte als auch für das periphere Sehen durch nahtlose Übergänge in den Gläsern unterstützt werden.

Unsere Augen bewegen sich ständig – bis zu 250.000 Mal am Tag.
Das bedeutet, dass unser visuelles System permanent arbeitet. Wir fokussieren nahe, mittlere und weite Entfernungen und nutzen gleichzeitig peripheres Sehen, um uns zu orientieren, während das Auge sich längst wieder woanders hinbewegt.
Darum müssen Gleitsichtgläser das Sehen für jeden möglichen Winkel unterstützen, nicht nur für mittig gelegene Blickrichtungen. Um dies zu ermöglichen, benötigt man präzise Daten jedes einzelnen Auges. Weil jedes Auge einzigartig ist.

Infos gewünscht?

Einfach hier Deine E-Mail-Adresse hinterlassen und wir informieren Dich gern über Neuigkeiten und Aktionen bei Deinem Adelsberger Optiker…

Eintragen für Updates

DATENSCHUTZ

11 + 10 =

Kontakt

brille@adelsberger-optik.de